Werner Gerl,
geb. 1966 in Mainburg, Studium von Germanistik und Geschichte, zahlreiche Artikel als freier Journalist, Beiträge in den Satire-Magazinen „Titanic“ (Briefe an die Leser) und Eulenspiegel (Kolumne „Tag des Monats“), zahlreiche Veröffentlichungen im Schulbuchbereich (Geschichte, Sozialkunde). Buchpublikationen: Das WiesnABC (Naumann Verlag), Lila Zeiten (refugium), Mordsgaudi – Geschichten aus dem bayerischen Kriminalstadl (Schardt-Verlag), Eine Art Serienmörder – Kriminalroman (Schardt-Verlag), Mitglied im Syndikat und Mitorganisator des Münchner KRIMITAGs.
Als Kabarettist rund 500 Auftritte im ganzen deutschsprachigen Raum, diverse Kabarettpreise.

Mehr Infos unter
www.wernergerl.de